Studienprojekt im Master Medienkulturwissenschaft WiSe 16/17

WiSe 2016/17

Das Studienprojekt im Masterstudiengang MKW hat zwei Ziele: 1. Es entsteht ein Exposé für eine eigene wissenschaftliche Arbeit (i.d.R. die Masterarbeit). 2. Es wird von den Studierenden der MKW eine Tagung organisatorisch und inhaltlich vorbereitet und zum Ende der Vorlesungszeit durchgeführt.Die hier angekündigte Veranstaltung begleitet beide Arbeitsprozesse des Studienprojektes kontinuierlich – insbesondere auch mit (kontextualisierender) Lektüre. Die genauen Absprachen erfolgen in der ersten Sitzung.

Termine s. Vorlesungsverzeichnis.

Tagung

Für die Tagung der MKW im Wintersemester 2016/17 wurde bereits im Sommersemester 2016 das Thema “Serialität” festgelegt. Die Veranstaltung hier dient nun der inhaltlichen Vorbereitung des Themas, der Konzeption und Ausarbeitung der eigenen Vorträge sowie der organisatorischen Planung der Tagung.

Die Veranstaltung ist vorgesehen für alle Studierenden im Masterstudiengang Medienkulturwissenschaft, für die die Teilnahme obligatorisch ist. Ich freue mich über eine kurze Mail bis 15.09., wenn Sie teilnehmen möchten – ein Platz ist Ihnen sicher: schellong@lmu.de.

Vorbereitende Texte werden im Laufe der vorlesungsfreien Zeit bereitgestellt. Bitte bringen Sie bereits in die erste Sitzung …

  1. … mindestens eine eigene Idee mit, zu welchem Aspekt der Serialität Sie gerne arbeiten möchten.
  2. … mindestens einen Textvorschlag (Forschungsliteratur) mit, der das Thema Serialität aus Ihrer Perspektive lohnenswert behandelt (bitte schicken Sie den Text eingescannt als PDF bis zur ersten Sitzung per Mail an mich).

Geplant ist auch eine Kooperation mit dem Seriencamp (20.-23.10. an der HFF), über das der Blog: http://seriencamp.tv/ informiert. Da das Seriencamp bereits in der ersten Vorlesungswoche stattfindet, werden wir uns dazu per E-Mail absprechen.

Exposé

Wie schreibe ich ein wissenschaftliches Exposé? Empfehlungen der Universität Osnabrück (PDF).